Von Perth nach Hongkong // Australien Tag 14

 In Australien, Tagebuch

Man unterschätzt ja doch immer, wie lange alles dauert. Das Packen, das Fahren, alles. Wir sind heute bewusst etwas später aufgestanden, um uns für den Flug heute Nacht und die Zeitumstellung zu rüsten. Und sind dann folglich doch fast in Stress geraten. Wie immer eben. Ziel war, um 16 Uhr in Perth zu sein, spätester Termin für die Rückgabe unseres Campingmobils bei Apollo.

Die Strecke von Manjimup über Bridgetown und Donnybrook hat uns eigentlich recht gut gefallen, die Örtchen sind hübscher als viele andere in Australien, insgesamt ist die Gegend nicht ganz so menschenleer und lebensfeindlich. Irgendwo suchten wir uns dann eine Wiese, um unsere Rucksäcke für den Flug zu packen. Wie gesagt, alles dauert immer länger. Aber irgendwie haben wir es dann doch geschafft. Immerhin war das Wetter mit 23 Grad und Sonne nochmal ganz nett zu uns, im Regen packen wäre deutlich unangenehmer gewesen.

Die Strecke nach Perth war aber auch nicht ohne und kurz vorher bzw. in der Stadt gibt es natürlich dichten Verkehr, stellenweise fast Stau. Nun gut, fünf vor vier fuhren wir also auf den Apollo-Parkplatz, gerade noch rechtzeitig. Unsere Reste (Spülmittel, Waschmittel, Klopapier etc.) ließen wir auf dem Tausch-Tisch bei Apollo zurück, hier hatten wir uns schließlich am Anfang unserer Reise auch bedient. Unsere Essensvorräte sind wieder ziemlich gut aufgegangen, da hatten wir gut geplant.

Von Perth nach Hongkong // Australien Tag 14

Ankunft in Hongkong

Die Rückgabe verlief problemlos und dauerte auch nicht lang (im Gegensatz zur Abholung vor zwei Wochen!), die Angestellten wollten schließlich Feierabend machen. Wir bestellten uns ein Taxi, das uns betont langsam die kurze Strecke zum Flughafen brachte.

Da waren wir also um 17 Uhr, geplanter Abflug war um 24 Uhr, der Schalter fürs Gepäck hatte noch nicht einmal geöffnet. Also langes Rumsitzen und Warten, dann kam noch die Anzeige, dass der Flug 50 Minuten Verspätung habe. Nun ja. Wir vertrieben uns die Zeit mit Bloggen und Lesen. Nach Aufgabe des Gepäcks konnten wir immerhin noch an Arbeitstische und zu „Hungry Jacks“, dem australischen Burger-King-Ableger, dem wir diesmal noch gar keinen Besuch abgestattet hatten. Da wurden wir dann noch unsere letzten australischen Dollars los. Und um 00:50 Uhr ging es dann endlich los Richtung Hongkong.

Tagebuchprotokoll vom 18. März 2018
Gefahrene Distanz: 313 Km
Gelaufene Distanz: 4 Km
Geschlafen: Im Flugzeug von Perth nach Hongkong
Recent Posts

Kommentieren

Kontakt

Wenn wir nicht hier sind, dann sind wir auf dem Sonnendeck. Oder am Strand. Auf nette Anfragen per Mail reagieren das Beutelthierchen und sein Team aber schnellstmöglich.

Tagebuch AU Tag 13