Kanada Tag 25 // Rotzedern und Stinkkohl im Glacier & Mount Revelstoke Nationalparks

 In Tagebuch

01.10.2017 – Gleich zwei Nationalparks haben wir heute bewältigt – zugegebenermaßen kleine. Der Glacier und der Mount Revelstoke Nationalpark liegen nur wenig westlich des Yoho Nationalparks, der ja quasi am Banff Nationalpark dranklebt. Da die Wettervorhersage für die höheren Lagen (u.a. Golden) zweistellige Minusgrade für die Nacht prophezeite, wollten wir davor recht flott fliehen.

Die Nacht in Donald war nicht so kalt und auch relativ ruhig. Wobei man auch hier den Zug hörte, irgendwie liegen die meisten Campingplätze in Kanada direkt an den Zugstrecken und/oder Highways. In den beiden kleinen Nationalparks haben wir jeweils zwei kleine Wanderungen gemacht, die aber sehr interessant waren.

Im Glacier NP machten wir den Loop Brook Trail (1,8 km) und lernten wieder etwas über den Bau der ersten Bahnverbindungen und die Problematik steiler Streckenabschnitte. Hier baute man entweder spiralförmige Tunnel (gestern im Yoho NP) oder eben Loops über Brücken durchs Tal, sodass sich der Zug weniger steil hinab-/hinaufschrauben konnte.

Eine andere Wanderung, die wir ins Auge gefasst hatten (das Wetter war wieder gemischt mit Sonne und Nieselregen), konnten wir wegen Bärengefahr nicht machen. Nur in Gruppen von vier Leuten darf man die Strecke begehen, auf der kürzlich eine Bärenmama mit Nachwuchs gesichtet wurde, denn mehrere Leute werden so gut wie nie von Bären angegriffen. Stattdessen gaben wir uns mit dem kurzen Hemlock Grove Trail zufrieden, der durch wunderschönen Regenwald mit alten (bis zu 500 Jahre!) Rotzedern führt.

Ähnlich ist der Giant Cedars Trail im Mount Revelstoke Nationalpark. Unten viel Moos und Farne, weil es hier wirklich feucht ist, dazwischen dicke umgekippte Stämme, oben die Kronen der riesigen Zedern. Wirklich schön! Nett war auch der Skunk Cabbage Trail. Hier wächst in einem Feuchtgebiet eine riesige Kohlsorte, wobei es nicht stark stinkt. Man durchläuft das Gebiet auf 1,2 km langen Holzplankenwegen.

Außerdem fuhren wir heute in die Vergangenheit: am Rogers Pass im Glacier NP wechselten wir wieder die Zeitzone, konnten die Uhr eine Stunde zurück stellen und gewannen also 60 Minuten dazu. So kamen wir wirklich sehr früh auf einem Campingplatz am Williamson Lake in Revelstoke an. Ein bisschen Freizeit und Zeit fürs Blog bzw. Fotos also.

Recent Posts
3 Kommentare
  • Kaya
    Becky
    Antworten

    Nationalparkparade 😎

  • Kaya
    Christiane
    Antworten

    Lies: Rot-Zedern … 😊

  • Kaya
    Kaya
    Antworten

    @Becky Ja, genau!
    @Christiane Über deinen Kommentar musste ich länger nachdenken. Hattest du ein Problem mit Rotz? ;)

Kommentieren

Kontakt

Wenn wir nicht hier sind, dann sind wir auf dem Sonnendeck. Oder am Strand. Auf nette Anfragen per Mail reagieren das Beutelthierchen und sein Team aber schnellstmöglich.

Kanada Tag 25 // Rotzedern und Stinkkohl im Glacier & Mount Revelstoke NationalparksKanada Tag 25 // Rotzedern und Stinkkohl im Glacier & Mount Revelstoke Nationalparks