Und das soll das andere Ende der Welt sein? Sieht gar nicht so aus. Auckland fühlt sich ziemlich europäisch an. Was ja auch kein Wunder ist. Andererseits sitzt man aber 24 Stunden lang im Flugzeug und irgendwie denkt man dann ja doch, dass da was anders sein müsste, wenn man aussteigt.

Na gut, die Aussicht aus dem Flugzeug kurz vor Auckland war schon einmal vielversprechend, man konnte einen Blick auf schwarze Strände, interessante Hügel und eine grüne, sanft gewellte Hobbit-Landschaft erhaschen. Na gut, hier ist es zwölf Stunden später als zu Hause. Und es ist Sommer, wenn auch bedeckt und etwas regnerisch, trotzdem hat es 24 Grad und daheim in Deutschland eher um die Null Grad. Da wundert einen dann, dass trotzdem überall (sehr!) weihnachtlich dekoriert ist, es wimmelt von überladenen Christbäumen, aber bei den hiesigen Temperaturen kann man sich Weihnachten nicht so recht vorstellen.


mehr