Kanada Tag 28 // Rentnerprogramm im Okanagan Valley bei Osoyoos

 In Tagebuch

04.10.2017 – Rentnerprogramm im Rentnerparadies Osoyoos im Okanagan Valley. Viele Kanadier träumen ja davon, im Ruhestand hier ins Tal zu ziehen oder verbringen hier zumindest ihre Ferien. Ganzjährig mildes, trockenes Klima, die schönen warmen Badeseen, eine tolle Landschaft ein bisschen wie in der Toskana – sozusagen das Mallorca oder Ibiza im eigenen Land. Um das zu genießen, haben wir es heute ziemlich ruhig angehen lassen.

Ein kleiner Spaziergang führte uns direkt vom Campingplatz Haynes Point in die Wetlands an dieser Landzunge im Osoyoos Lake, ein netter Holzplankenweg. Im Visitor Center holten wir und Karten zur Gegend hier und auch schon Informationen für Vancouver Island, dann dumpen. Etwas nördlich des Sees schlenderten wir am in einen Kanal gezwängten Zufluss des Sees entlang (2,5 km).

Durch den mexikanisch angehauchten Ort Osoyoos hindurch, Kurzeinkauf in einem Buy-low foods und Halt an einem der zahlreichen Obstverkaufsstände. Hier nahmen wir ein paar Äpfel und Nektarinen vom Feld nebenan mit. Auch die Trauben werden gerade zahlreich geerntet. Mittagspause machten wir dann am Anarchist Mountain Lookout. Von diesem Berg am Ostufer des Sees kann man toll über den See, in dem unser Campingplatz wie eine Art Löffel liegt, das Tal und die gegenüberliegenden Berge blicken.

Die Landschaft wechselt zwischen wüstenähnlichen, sehr trockenen Gebieten mit verdorrtem Gras, wenigen Büschen und sonst nichts und den bewässerten Anbauflächen. Ein bisschen Corbiéres wieder, ein bisschen Toskana. Hier sind auch noch Gebiete übrig, die man als „Pocket Desert“ bezeichnet, Wüste für die Hosentasche, denn groß ist das nicht. Vom Lookout sieht man außerdem ausgezeichnet hinüber in die USA, die ja weniger als 2 km entfernt sind.

Das war dann der letzte Programmpunkt vor dem Chillen: kurz an die amerikanische Grenze fahren, gucken und wieder umdrehen. Kanada ist uns viel lieber. Am Campingplatz saßen wir noch im Windschatten am See (leider war es den ganzen Tag über sehr windig und im Wind blieb es trotz Sonne kühl), teilweise sogar im T-Shirt, lasen, planten die Reise weiter.

Marc entfachte dann sehr früh ein Feuer und so grillten wir noch in den letzten Sonnenstrahlen. Unter anderem „Fresh terrific Meatballs“ und Knoblauchbaguette. Ein fast perfekter Moment mit gutem Wetter, dem See vor der Nase, dem flackerndem Feuer und leckerem Essen. Es hätte nur noch ein paar Grad wärmer und der Sonnenuntergang etwas später sein können…

Lese-Tipps

Kommentieren

Kontakt

Wenn wir nicht hier sind, dann sind wir auf dem Sonnendeck. Oder am Strand. Auf nette Anfragen per Mail reagieren das Beutelthierchen und sein Team aber schnellstmöglich.