Der Kampf der Kängurus

// Streit, Kampf & Fall

 In Australien, Beutelei, Reiseberichte

Und dann waren da noch zwei Kängurus. Die sich begegneten, im letzten Abendsonnenschein. Vom Hügel aus konnte man den Pazifik sehen und das letzte Glitzern der Wellen drunten am Strand von Johanna Beach. Aber Kängurus sind auch nur Menschen. Da können Abendsonne, Wellen und Strand wenig dran ändern, wenn einem als Känguru kurz vor Beginn der Nachtschicht ein alter Rivale begegnet, dann kann einem das ganz schnell den Abend verderben…

Begegnen sich zwei Kängurus im letzten Abendsonnenschein…


Der Kerl hat einem gerade noch gefehlt. Hat keine Manieren und glotzt nur doof. Trottel! Und der hat doch sicher auch was mit dem Getuschel zu tun, das in den letzten Tagen hinter meinem Rücken stattfindet. Vielleicht war er es, der bei den Känguru-Fräuleins über mich gelästert hat?

Guten Tag, Kollege! Was soll das werden… ?

Der traut sich was! Zerreißt sich das Maul über mich und grinst mich jetzt nur blöd an. Der hat schon lange ne Abreibung verdient.

Dir werde ich’s schon zeigen, Freundchen!

Der wird schon sehen, was er davon hat! Und so zahlt sich das harte Training im Boxclub auch endlich mal aus. Werde ihm zuerst mal einige Haken aufs freche Maul geben…

Vier Fäuste für ein Halleluja

Aber das war erst der Anfang, Freundchen! Schließlich weiß ich nicht nur mit den Fäusten gut umzugehen. Jetzt ist Freestyle angesagt: auf ihn mit Gebrüll! Der einschwänzige Rittberger mit ausgestreckten Hinterläufen wird ihm den Rest geben, dem aufgeblasenen Idioten!

1A-Haltungsnoten. Treffer ins Vergnügungszentrum.

Das nenn’ ich Känguru-Karate! Das wird der Kerl sich merken. Und sich hüten – mir nochmal über den Weg zu hüpfen, an einem so schönen Abend mit den glitzernden Wellen drunten an Johanna Beach und den letzten Sonnenstrahlen, aber dafür haben solche Typen ja sowieso kein Verständnis…

Das nenn’ ich Känguru-Karate!

Lese-Tipps
10 Kommentare
  • Marc
    Harald
    Antworten

    Was kommt nach der letzten Aufnahme? Hilft er ihm auf oder tritt er nach?

  • Marc
    Marc
    Antworten

    Keins von beidem. Um ehrlich zu sein, war das rechte Känguru sofort wieder auf den Beinen und das Gerangel, Gehopse, Geboxe und Getrete ging munter weiter.
    Wir waren so ca. 50 Meter entfernt und konnten so das Schauspiel im Gegenlicht wunderbar beobachten. Insgesamt ging es etwa 5 Minuten lang munter hin und her und danach verschwanden die beiden Raufbolde hinter der Bergkuppe.

  • Marc
    Harald
    Antworten

    Jedenfalls bärenstarke Bilder!

    • Marc
      Markus
      Antworten

      Ja, das finde ich ebenfalls – wie auch in den anderen Posts!

  • Marc
    Kerstin
    Antworten

    Ja, Wahnsinnsbilder, durchgehend. Und jetzt, wo ich selbst nicht mehr im Urlaub bin, auch wieder ganz schön neidisch.

  • Marc
    Ragmar
    Antworten

    Atemberaubende Bilder!

  • Marc
    Martina
    Antworten

    Eine ganz ähnliche Situation gab`s da heute bei uns im Lehrerzimmer – wir haben alle ähnlich fasziniert zugesehen 😉

  • Marc
    Kaya
    Antworten

    @ Martina: Äh, das musst Du mir aber noch mal näher erzählen! Boxkampf im Lehrerzimmer, das gibt es, ja? Aber Du hast keine so tollen Fotos, oder? 😉

  • Marc
    kid37
    Antworten

    Haha. Das ist ja hübsch und hübsch rustikal. Sehr schöne Fotos – und whrscheinlich noch schönere Erinnerungen.

pingbacks / trackbacks

Kommentieren

Kontakt

Wenn wir nicht hier sind, dann sind wir auf dem Sonnendeck. Oder am Strand. Auf nette Anfragen per Mail reagieren das Beutelthierchen und sein Team aber schnellstmöglich.